SCDA

2014 startete die ASCR gemeinsam mit neun Partnern das mit acht Millionen Euro budgetierte Leitprojekt Smart Cities Demo Aspern (SCDA). An dem Projekt, das eine Laufzeit von drei Jahren hat, sind rund 120 Personen beschäftigt. Geforscht wird insbesondere im Bereich der Nutzung von Gebäudeflexibilitäten, der aktiven Steuerung des Niederspannungsnetzes sowie der intelligenten Verschränkung der Domänen Gebäude und Niederspannungsnetz durch IKT. Ein zentraler Bestandteil des Projektes ist zudem die Einbindung der Nutzerinnen und Nutzer.

Im Rahmen der Smart-Cities-Initiative fördert der Klima- und Energiefonds das SCDA-Leitprojekt mit 3,7 Millionen Euro.

 

»Förderprojekte sind eine wichtige Referenz, um schneller marktfähig zu werden, sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene.«

Oliver Juli

Förderungen

 

Kontaktperson SCDA:

Oliver Juli
oliver.juli@ascr.at

SCDA-Konsortium

Konsortialführung und Projektleitung: Forschungsgesellschaft Aspern Smart City Research GmbH & Co KG (ASCR)

Industriepartner: Siemens AG Österreich, Wien Energie GmbH und Wiener Netze GmbH

Wissenschaftlicher Partner: Austrian Institute of Technology GmbH (AIT)

Partner der Stadt Wien: Magistratsdirektion / Stadtbaudirektion – Projekt- leitung aspern Seestadt sowie Magistratsabteilung 18 Stadtentwicklung und Stadtplanung

KMU-Partner: Moosmoar Energies OG, Technisches Büro Käferhaus GmbH und SERA energy & resources e.U.